19.09.2017

Office 365 - Neuer App Launcher im Video

Microsoft wird für Office 365 Benutzer einen neuen App-Launcher zur Verfügung stellen. Der Rollout soll in den nächsten Monaten erfolgen, mehr Infos (engl.) gibt's direkt auf den Microsoft Seiten.

Hier unten ein kurzes Video, in dem der neue Launcher vorgestellt wird. Ich freue mich auf jeden Fall schon drauf, sieht sehr gut aus :-)



Für Ihre Fragen zu Office 365 und zur deutschen Cloud stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Nehmen Sie ganz einfach Kontakt mit uns auf...

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

19.06.2017

Unser erster zertifizierter Microsoft Cloud Deutschland Experte

Heute hat unser CEO, Andreas Maurer, als erster Mitarbeiter unseres Expertennetzwerks den Status des Microsoft Cloud Deutschland Experten erlangt.

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und können nun unseren Kunden noch mehr Informationen aus erster Hand und rund um Microsofts Cloud Lösungen - vor allem für den deutschen Markt - bieten.


Das Team vom Microsoft Partner Netzwerk meint dazu:
Sehr geehrter Herr Maurer,
wir freuen uns sehr, Ihnen heute Ihren Digital Badge zum Microsoft Cloud Deutschland Experte übersenden und Sie in dieser, noch virtuellen Community von Experten begrüßen zu dürfen.
Die Microsoft Cloud Deutschland ist das Versprechen von Microsoft an Sie und unsere gemeinsamen Kunden, zuzuhören und Feedback umzusetzen. Deswegen bekommen Sie mit diesem Badge auch einen Teil der Verantwortung für die Umsetzung: Sprechen Sie mit Ihren Kunden über ihre Cloud-Strategien und finden Sie heraus, wo die Microsoft Cloud Deutschland helfen kann, Hürden zu beseitigen.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der Microsoft Cloud in Deutschland und weltweit!
Den tollen Badge sehen Sie rechts auf unserer Webseite unter "certification" :-)

Falls Sie Fragen zu den Cloud Lösungen von Microsoft haben, nehmen Sie einfach über das Formular oben rechts (fragen?) Kontakt mit uns auf oder nutzen Sie die Informationen auf unserer Kontaktseite.

Schöne Grüße aus Münster...

Ihr Team der WIENBURG.

01.06.2017

Microsoft Teams - neue Features

Microsoft Teams ist die neue chat-basierte Kommunikations-Plattform, die Microsoft mittlerweile allen Office 365-Kunden zur Verfügung stellt.

Nicht nur Geschäftskunden, sondern auch alle Schulen und Hochschulen, die Office 365 nutzen, können so ihren Anwendern einen zusätzlichen und einfach zu bedienenden Kommunikationskanal anbieten.

Teams steht über den Office 365 Zugang als Web-App zur Verfügung, zusätzlich gibt es eine Desktop-App für Windows sowie die Apps für Android- oder iOS-Geräte zum kostenlosen Download in den entsprechenden Stores. Die Anmeldung erfolgt immer über das Office 365-Konto und steht in Office 365 direkt auf dem Startbildschirm zur Verfügung.


Neben den Chats und der Möglichkeit, Dateien und andere Elemente einzufügen, bietet Microsoft Teams aber jede Menge neue und interessante Features, die sich lohnen, mal ausprobiert zu werden - meinen wir zumindest.

Dan Stevenson, Produktentwickler "Teams" bei Microsoft höchstpersönlich zeigt die neuesten Erweiterungen und ein paar nette Kniffe, wie Teams eingesetzt wird. Er beschränkt sich nicht nur auf die Anwendersicht sondern geht auch auf administrative Aspekte ein. Spannendes Video, acht Minuten lang - viel Spaß dabei :-)



Für Fragen zu Office 365 und allen zugehörigen Produkten stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Verwenden Sie einfach unser kleines Kontaktformular (hier, oben rechts: "fragen?") oder nutzen Sie die Informationen auf unserer Kontaktseite.


Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

03.03.2017

Windows 10 Pro Education - Merkmale, Bereitstellung und Upgrade

Mit Windows 10 Pro Education stellt Microsoft eine Variante des Betriebssystems zur Verfügung, die speziell auf Bedürfnisse von Bildungseinrichtungen zugeschnitten ist.

Zwei Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um das Update auf Windows 10 Pro Education vornehmen zu können:

  • ein installiertes Windows 10 Pro auf dem Rechner,
  • eine Instanz von Office 365 (Tenant) für die Schule bzw. für die eigene Einrichtung.
Das Upgrade wird automatisch bereitgestellt, nachdem der Rechner dem Azure Active Directory der Schule/Einrichtung beigetreten ist, Vorab stellt ein Admin einmalig über den Windows Store für Business ein, dass alle Geräte innerhalb der Organisation mit Windows 10 Education ausgestattet werden. Das war's eigentlich schon.

Merkmale Windows 10 Pro Education

Auffälligstes Merkmal von Windows 10 Education ist sicher, dass Cortana komplett abgeschaltet und durch eine einfache Suche in der Taskleiste ersetzt wird.

Weiter bietet die Education Version vereinfachte Werkzeuge zur Bereitstellung und zur Lizenzzuteilung von Apps, So können über den Windows Store for Business spezielle Apps für die gesamte Schule oder für einzelne Klassen bzw. Gruppen zur Verfügung gestellt werden. Dies gilt für kostenlose Apps aber auch für kostenpflichtige, die zuvor in der benötigten Anzahl erworben wurden.

Microsoft stellt Schulen, Hochschulen oder anderen Bildungsträgern über Windows 10 Education weitere Apps für den Unterricht zur Verfügung, wie z.B. "Take a Test", mit der auf einem Rechner Online-Tests durchgeführt werden können, während alle anderen Anwendungen und Benachrichtigungen gesperrt bzw. deaktiviert sind. Ausführliche Infos finden Sie direkt bei Microsoft.

Bereitstellung von Windows 10 Pro Education

Ein Administrator stellt im Windows Store für Unternehmen ein, dass alle Geräte der Organisation, also der Schule oder Hochschule, ein Upgrade auf die Education Version von Windows 10 erhalten werden.

Nach erfolgreicher Anmeldung im Store und nach Annahme der Geschäftsbedingungen wird dort in der Top-Navigation "Manage --> Account Information" ausgewählt. Nun landet man bei den Kontoinformationen der eigenen Organisation (Schule), scrollt nach unten zum Punkt: "Automatisches Windows 10 Pro Education-Upgrade" und wählt "Verwalten" (s.u.). Nun stimmt man zu, dass die Education Version auf allen Geräten der Organisation bereitgestellt wird.

Über Klick auf den Button zum Versenden einer Mail mit dem Aktivierungslink ist die Prozedur abgeschlossen.

Die E-Mail wird versendet und landet im Posteingang. In der Mail klickt man abschließend auf den Button "Upgrade aktivieren", das war's.

Übrigens kann über den gleichen Weg das Ganze wieder rückgängig gemacht werden ;-)

Upgrade auf Windows 10 Pro Education

Als letzen Schritt müssen nun alle Windows 10 Geräte in das Azure Active Directory der eigenen Organisation (Schule) aufgenommen werden.

Hierzu wählt man in den Windows Einstellungen --> Konten den Punkt "Auf Arbeits- oder Schulkonto zugreifen" und klickst rechts auf "Verbinden".

Im neuen Fenster wird die alternative Aktion "Dieses Gerät in Azure Active Directory einbinden" ausgewählt. Anmeldung mit Administrator-Berechtigungen, kurze Bestätigung, dass es sich um die eigene Organisation handelt und (Klick auf) "Fertig".

Sobald sich nun ein Mitglied der Organisation (Schule) mit seinen Office365 - Credentials an Windows 10 anmeldet, steht die gewünschte Education-Version zur Verfügung.

Überprüfen kann man dies jederzeit über Einstellungen --> Aktivierung: Rechts erscheint die Windows Edition (s. li.)

Die ausführliche Beschreibung (engl.) mit Tipps zum Troubleshooting und Infos zum Deployment in einer On-Premise AD-Umgebung stellt Microsoft in diesem Technet Artikel bereit.

Viel Erfolg bei der Umstellung und viel Spaß mit der neuen Windows-Version!

Für alle Ihre Fragen zu Office 365 stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Nehmen Sie ganz einfach Kontakt auf, wir melden uns :-)

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

24.02.2017

Microsoft Cloud Deutschland - juristischer Überblick und aktuelle Preise

Seit Anfang diesen Jahres bietet Microsoft mit Office 365 eine weitere Infrastrukturlösung, neben Azure, aus deutschen Rechenzentren an. Dafür wurden redundante Rechenzentren in Magdeburg und Frankfurt/M eingerichtet; das eine springt ein, falls das andere ausfallen sollte. Verbunden sind die beiden über eine dedizierte und exklusive Leitung,

Diese Infrastruktur-Lösung nennt sich "Microsoft Cloud Deutschland". Im Unterschied zu allen anderen Cloud-Lösungen von Microsoft wurde bei "Microsoft Cloud Deutschland" ein Treuhänder eingesetzt, der die Zugriffe auf die Kundendaten verwaltet. Microsoft selbst hat also keinen Zugriff auf die Daten, die Office-365 Kunden in der deutschen Cloud ablegen, es sei denn der Kunde wünscht das. Zugang erhält nur der Treuhänder, die T-Systems GmbH.

Dieses - zugegebenermaßen nicht ganz einfache - Konstrukt erläutert Rechtsanwalt Wilfried Reiners in seinem ca. 15 min. dauernden Video unter juristischen Aspekten:



Passend dazu stellt Microsoft eine Seite zur Verfügung, auf der Sie die Preise für die deutsche Cloud mit denen der europäischen Cloud (Daten liegen in Rechenzentren in Dublin und Amsterdam) vergleichen können.

Hier ein aktueller Screenshot:

Da sich die Preise öfters mal ändern können, lohnt sich der Blick auf die Seite bei Microsoft. Hier können Sie nicht nur vergleichen, sondern erhalten ausführliche Informationen zu den drei unterschiedlichen Plänen.

Für Ihre Fragen zu Office 365 und zur deutschen Cloud stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung, nehmen Sie ganz einfach Kontakt auf, wir melden uns :-)

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

16.12.2016

Fröhliche Weihnachten


14.12.2016

Live Unterhaltung in verschiedenen Sprachen - neue Funktionen in Microsofts Translator App

Die Translator App von Microsoft übersetzt eingegebenen Text, Spracheingaben und Bilder - das ist bekannt. Nun wurde der Funktionsumfang erweitert: Die App unterstützt nun Live Unterhaltungen in unterschiedlichen Sprachen!

Die Teilnehmer verbinden sich mit ihren Devices in eine gemeinsame Unterhaltung via Codeeingabe oder Scan eines Barcodes. Jeder stellt die Sprache ein, in der er gerne Nachrichten spricht oder empfängt und schon kann's losgehen.

Das Video zeigt verschiedene Einsatzszenarien - toll :-)



Die App gibt's für Windows, Android, iOS und Amazon Fire ab heute in den jeweiligen Stores. Viel Spaß damit.

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

via mspoweruser.

16.11.2016

„Digitalisierung am Gymnasium“ - Fachtagung des Deutschen Philologenverbandes

Am 4. November wurde ich über Microsoft zur Fachtagung des deutschen Philologenverbands im Wissenschaftszentrum nach Bonn/Bad Godesberg eingeladen.

Die ganztägige Veranstaltung stand unter dem Motto „Digitalisierung am Gymnasium“; lt. Veranstalter waren mehr als 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer anwesend. Mein Part war, in zwei Vorträge "Microsofts intelligente Lösungen für Bildungseinrichtungen" zu präsentieren und diese im Rahmen von Workshops den anwesenden Experten näher zu bringen.

Vielseitige Agenda

Beide Vorträge waren sehr gut besucht, und die interessanten Diskussionen mit den Teilnehmern sorgten für recht kurzweilige Veranstaltungen. Zu Themen wie Sway, OneNote und Microsoft Classroom durfte ich live/online demonstrieren, wie diese Tools sinnvoll im Unterricht bzw. zur Unterrichtsvorbereitung eingesetzt werden können.

Die Rückmeldungen zeigten, wie spannend diese Themen für Lehrkräfte waren; einzelne Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, eigene, zukünftige Veranstaltungen mit Microsoft zu diesen Inhalten zu besprechen; die ersten gemeinsamen Termine für 2017 sind bereits geplant :-)

Tolle Veranstaltung

Herzlichen Glückwunsch an die Veranstalter und vielen Dank für diese überaus gelungene Veranstaltung.

Ich möchte mich auf diesem Weg recht herzlich für die freundliche Unterstützung vor Ort und die tolle Rückmeldung von Herrn Heinz-Peter Meidinger (Bundesvorsitzender) sowie Herrn Thomas Langer (Vorsitzender der Jungen Philologen) vom Deutschen Philologenverband bedanken.

Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich ebenfalls auf die zukünftige Zusammenarbeit :-)

Andreas Maurer CEO
… für das Team der WIENBURG.

Hier die interessante Keynote zur Veranstaltung  "Auf dem digitalen Auge blind: Das Gymnasium im Kontext der Digitalisierung" von Torsten Larbig, viel Spaß dabei...

Movember - läuft

Im zweiten Jahr, nach 2015, nimmt die WIENBURG teil an Movember, einer Spendenaktion der gleichnamigen Foundation. 

Die Movember Foundation hat sich das Ziel gesetzt, den Anteil der Männer, die vorzeitig sterben, bis 2030 um 25% zu reduzieren. Hierzu werden das ganze Jahr weltweit Projekte unterstützt, die sich den häufigsten Gesundheitsproblemen von Männern widmen: Prostata- und Hodenkrebs, einer schlechten psychischen Gesundheit sowie der Suizidprävention. 

Gestartet ist die Movember Bewegung 2003 mit 30 australischen Männern, die etwas dagegen tun wollten, dass die Lebenserwartung von Männern weit unter der von Frauen liegt. Heute nehmen weltweit über 5 Millionen Männer und Frauen daran teil. Die teilnehmenden Männer erkennt man am Oberlippenbart, der den gesamten November nicht rasiert wird, bis der Schnäuzer (Moustache) steht, daher der Name.

Mehr Infos zur Geschichte und zum Erfolg gibt's auf der deutschsprachigen Seite der Movember Foundation.

DIE WIENBURG unterstützt auch dieses Jahr wieder mit Spenden, und Andreas Maurer erledigt seine "Moves" in Form von Läufen. Gestern konnte er die ersten 100 km erfolgreich hinter sich bringen… und es bleiben noch ein paar Tage Zeit :-)

Spenden geht ganz einfach

Falls auch Sie Lust haben, DIE WIENBURG im Movember zu unterstützen: Spenden Sie gerne einen kleinen Betrag (ab 1€) direkt auf Andis Spendenseite, Unterstützen Sie damit das Projekt und lassen Sie Andi für Sie laufen - #MakeAndiRun. 

Übrigens gibt's die passende Spendenbescheinigung umgehend per E-Mail ;-)

Top in Deutschland

Wir sind nicht die einzigen "MoBros" in Münster, sondern wir sind Mitglied im Team "Münsters Finest", das momentan bereits über 5 000,- € eingesammelt hat und damit - Stand heute - Nr. 1 in Deutschland ist.

Auf einen erfolgreichen Movember...
Ihr Team der WIENBURG.

27.10.2016

Mit PowerPoint auf dem Surface präsentieren - ganz einfach mit dem Stift

Wer mit einem Surface arbeitet weiß den zugehörigen Stift, den Surface Pen, zu schätzen. Und wer, wie meine Kollegen und ich, hin und wieder Inhalte in PowerPoint präsentieren darf, der wünscht sich vielleicht, dies nur mit dem Stift erledigen zu können. Natürlich kann man während der Präsentation mit Gesten und Stifteingabe viel erledigen, aber ein Weiter- oder Zurückblättern mit dem Stift wäre manchmal ganz nett.


Programmierung für den Präsentationsmodus in PowerPoint

Die Lösung ist relativ einfach und in ein paar Minuten umgesetzt: Kleine Anwendung installieren, Script erstellen und ausführen - das war's schon.

Schön ist, dass wir den lila Knopf oben am Stift nur für den Präsentationsmodus in PowerPoint umprogrammieren, sobald wir den Präsentationsmodus verlassen, wird bei Klick wieder OneNote geöffnet bzw. die Anwendung, die ich bei Windows 10 (mit Anniversary Update) in den Einstellungen --> Geräte --> Stift & Windows Ink festgelegt habe. Dafür sorgt also das System selbst :-)

Autohotkey Installation

Wir müssen die Funktionstasten "F19" und "F20" neu belegen, damit der Stift das tut, was wir wollen: Mir einem Klick eine Folie weiter blättern und mit Doppelklick auf den lila Knopf eine Folie zurückspringen.

Autohotkey ist eine kostenlose, Open Source Anwendung zur Makroprogrammierung. Den kostenlosen Download gibt's unter www.autohotkey.com.

Script erstellen

Die Expressinstallation nach dem Download durchgeführt, benötigt Autohotkey noch eine Scriptdatei, die ich jetzt mit jedem Texteditor erstellen kann. Ich lege also eine neue Textdatei auf meinem Desktop an, mit folgendem Inhalt:

#IfWinExist, ahk_class screenClass 
#F20:: 
Send {Right} 
Sleep 500 
Return 
#IfWinExist, ahk_class screenClass 
#F19:: 
Send {Left} 
Sleep 500 
Return 

Die Datei benenne ich anschließend um (von *.txt in *.ahk), damit sie als Script von Autohotkey erkannt und abgearbeitet wird, z.B. in "pen4ppt.ahk".

Script in Autostart legen

Um zu gewährleisten, dass die Funktion immer zur Verfügung steht, legen wir das Script in Autostart ab, Wir verschieben also die Datei "pen4ppt.ahk", vom Desktop in den Autostart Ordner.

Hierzu öffne ich das Fenster "Ausführen"  mit "Windows-Taste" + "r-Taste" und gebe ein:

shell:startup

Wir landen im gewünschten Ordner und fügen im Explorer-Fenster die ahk-Datei vom Desktop ein, das war's. Neustart, PowerPoint Präsentation öffnen und… freuen :-)

Bei uns klappt das mit dem Surface 3 Pro und dem Surface 4 Pro, jeweils mit dem mitgelieferten Stift. Die ausführliche Beschreibung und weitere Informationen gibt's auf der Seite von Ivan.

Viel Spaß damit und viel Erfolg bei zukünftigen Präsentationen.

Andreas Maurer CEO
für das Team der WIENBURG.


Thanks to Ivan Stambolic for the great explanation and for the script he published on his blog.

13.10.2016

Windows Server 2016 - kostenloses eBook zum neuen Microsoft Server

Seit gestern stellt Microsoft den Windows Server 2016 zur Verfügung; erhältlich ist er z.B. als Download im MSDN-Portal.

Heute nun kommt die Info von Microsoft über die passende Lektüre: Das eBook "Introducing Windows Server 2016", verfasst von John McCabe aus dem Windows Server Team bei Microsoft, steht als kostenloses Download zur Verfügung. Wunderbar!

Momentan gibt es das ca. 170 Seiten starke Buch als pdf, auch in einer mobilen Variante. Weitere Formate werden bald bereitgestellt, meint zumindest Kim im zugehörigen Blog-Artikel von Microsoft Press: "ePub and Mobi for Kindle formats will be available soon."

Kleine Ergänzung: Natürlich stellt Microsoft nicht nur den Server 2016 zur Verfügung, sondern auch den zugehörigen Hyper-V Server 2016, einen Windows Server 2016 Essentials und den Windows Storage Server 2016.

Viel Spaß mit dem Buch und viel Erfolg mit den neuen Servern :-)

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.







21.07.2016

Microsoft Stream - neues internes Videoportal für Office 365

Microsoft stellt ihren Office 365-Kunden ein neues internes Video-Portal zur Verfügung, namens Stream. Wie auch schon mit "Video" möglich, können Mitarbeiter hier Videos hochladen, mit Hashtags versehen, in Kanälen ordnen und diese damit anderen Benutzern möglichst bequem zur Verfügung stellen.


Stream Preview 

Microsoft Stream befindet sich momentan noch in der Preview-Phase; die kostenlose Anmeldung erfolgt über die offizielle Stream-Webseite von Microsoft mit den Office 365 Kontodaten. Danach kann man, nach ein wenig Vorgeplänkel, sofort loslegen und das erste Video hochladen. Der Zugriff auf Stream wird in Office 365 über das Auswahlmenü bereitgestellt (s.re.).

Wer zukünftig über das Office 365-Menü zugreift, spart sich so gegenüber dem Zugriff über die offizielle Website, die erneute Anmeldung an Stream; diese wird einfach von Office 365 übernommen (Single Sign On).

Stream Handhabung


Die Handhabung von Stream ist wirklich kinderleicht: Videos werden hochgeladen, mit Tags versehen und in Kanälen bereitgestellt. Wie von Videoportalen bekannt, werden für ein Video Thumbnails als Titelbilder vorgeschlagen. Hier kann man auch sehr bequem ein eigenes Bild verwenden und so das Video anschließend bereitstellen, über Klick auf "Upload custom image".

Einmal bereitgestellt können die Einstellungen jederzeit über die Edit-Funktion verändert werden. Zugriff erfolgt über die 3 Punkte...

Ebenfalls dort zu finden sind weitere Funktionen, wie z.B. "Share" um das Video zu teilen: Entweder per Link oder per Embed-Code, wie er in Blogpost häufig verwendet wird.

Video Formate

Unterstützt werden alle gängigen Video-Formate und Container/Codecs. Eine vollständige Liste stellt Microsoft hier bereit.

Ausblick 

Mit Stream stellt Microsoft nun eine erste Preview dieser neuen Video-Plattform zur Verfügung. Gegenüber der bestehenden Plattform "Video" in Office 365 bietet Stream lt. Microsoft die Möglichkeit, zukünftig mit Workflows arbeiten zu können, Videos in solche einzubinden oder Stream-Videos über Microsoft Flow automatisiert zu nutzen.

Unser Fazit

Ich vermute mal, dass über kurz oder lang Stream DAS Video-Portal für Office 365 werden wird. Besonders die Option, Videos in Workflows oder Automatisierungen einzubinden, bietet enorme Vorteile gegenüber dem bestehenden "Video" - Portal. Über "Share" kann ein solches Video unternehmensweit eingesetzt und bereitgestellt werden, Stream Videos werden für alle Devices bereitgestellt, Desktops, Tablets oder Smartphones, und zwar jeweils optimiert.

Microsoft beschreibt in einem Blogpost.weitere Vorteile von Stream und verweist auf zukünftige Entwicklungen zu Stream. Deshalb werde ich persönlich mein Augenmerk eher auf Stream setzen ;-) Solange Stream als Preview läuft soll sich an "Video" nichts ändern...

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

via official microsoft blog.

29.06.2016

Microsoft Sway - neue Features, mehr Inhalt für Office 365-Kunden

Sway ist Microsofts neues Werkzeug, um multimediale und interaktive Inhalte zu erstellen. Die Erstellung wird online vorgenommen, die Sways werden online abgelegt. Die Verteilung bzw. der Zugriff erfolgt über einen Link. Ein praktisches Feature von Sway ist, dass die Darstellung an das jeweilige Endgerät angepasst und dafür optimiert wird.

Nun hat Microsoft zwei neue Features in Sway aufgenommen und stellt diese den Office 365 Kunden zur Verfügung.

Hinweis: Die neuen Features stehen momentan nur für die Browser-Variante von Sway zur Verfügung. In den nächsten Monaten sollen diese auch in die Sway-App übernommen werden.

Sway mit Passwort schützen

Sways können nun mit wenigen Klicks mit einem Passwort versehen werden. Über einen Klick auf "Teilen" und die anschließende Auswahl von "Weitere Optionen" erscheint dieser Auswahlpunkt, wie hier unten zu sehen (1).


Sway-Branding entfernen

Bisher wurden Sways immer mit der Information versehen: "Mit Sway erstellt" plus einem zusätzlichen Button, der den Betrachter direkt zu Sway führte. Dieses Branding kann nun abgestellt werden, ebenfalls im Menü "Teilen", wie im oberen Bild zu sehen (2). Häkchen entfernen und das Branding verschwindet.

Mehr Content für Office 365-Benutzer

Office 365 Kunden können nun wesentlich mehr Inhalt in ein Sway packen, als Nutzer der kostenlosen Version. Die maximal möglichen Inhalte sind in der u.a. Tabelle gegenübergestellt.

via microsoft
Falls Sie Fragen zu Sway, Office 365 oder anderen Themen aus diesem Umfeld haben, sprechen Sie uns an: Nutzen Sie unser Formular hier rechts oben (fragen?) oder klicken Sie auf unsere Kontaktseite mit allen Informationen.

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.


17.06.2016

Microsoft Planner - neues Projektmanagement Tool in Office 365

Mit Planner stellt Microsoft das nächste kostenlose Werkzeug seinen Office 365 - Kunden zur Verfügung.

Microsoft Planner dient dazu, Projekte zu managen, Aufgaben zu verteilen, den Projektstatus einzusehen und vieles mehr. Alles direkt aus Office 365 heraus, nahtlos integriert.

Ebenso schön und einfach werden Office Dokumente aus Office 365 in Planner eingebunden oder wird die Bearbeitung der Dokumente einzelnen Teammitgliedern als Aufgabe zugewiesen.

Hier sehen Sie ein kurzes Video, das die grundsätzlichen Funktionalitäten beschreibt und die einfache Handhabung von Planner verdeutlicht. Viel Spaß dabei :-)



Falls Sie Fragen zu Microsoft Planner, zu Office 365 oder anderen Themen aus diesem Umfeld haben, sprechen Sie uns an: Nutzen Sie unser Formular hier rechts oben (fragen?) oder klicken Sie auf unsere Kontaktseite mit allen Informationen.

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

Dank an die Mädels und Jungs von mobilegeeks :-)

Moderne Dokumentenbibliotheken in Office 365 (SharePoint, OneDrive for Business)

Schon länger angekündigt, führt Microsoft nun sogenannte "moderne Dokumentenbibliotheken" ein und stellt diese in Office 365 zur Verfügung. Die Umstellung wird automatisch vorgenommen, Kunden müssen nicht aktiv werden.

Mit den modernden Bibliotheken stellt Microsoft zusätzliche Funktionen bereit: Die Anzeige kann umgestellt werden, wichtige Dokumente können über der Dokumentenbibliothek angeheftet werden, damit keiner sie übersieht und Dokumente können ganz einfach in andere Bibliotheken verschoben werden.

Darüber hinaus werden Links auf andere Dokumente ganz bequem mit ein paar Klicks angelegt und die verlinkten Dokumente werden mit Vorschau in der aktuellen Bibliothek angezeigt..


Adam Harmetz ist Microsoft Group Program Manager, SharePoint Experiences. Er zeigt in diesem Video (ab 7min20s) die neuen Funktionalitäten live und in Farbe. Das Video startet genau an dieser Stelle, viel Spaß dabei :-)



Falls Sie Fragen zu SharePoint Online, zu Office 365 oder anderen Themen aus diesem Umfeld haben, sprechen Sie uns an: Nutzen Sie unser Formular hier rechts oben (fragen?) oder klicken Sie auf unsere Kontaktseite mit allen Informationen.

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

via Office Blogs.