Visitenkarten bequem scannen - mit Office Lens (Windows Phone)

Posted by andi maurer on Mittwoch, Februar 11, 2015 with No comments
Office Lens gibt's als App auf dem Windows Phone schon geraume Zeit, ein nettes Tool zur Dokumentation.

So können mit Office Lens z.B. Protokolle von Whiteboards oder Flipcharts mit der Kamera festgehalten und optimiert werden, ohne großen Aufwand. Die Dokumente wandern automatisch in OneNote und dort in mein persönliches Notizbuch - sehr praktisch.

Aber Office Lens kann noch mehr und wird immer besser :-) So kann man jetzt Ausdrucke oder andere Papierdokumente mit der Kamera "einscannen" und diese in 3 unterschiedlichen Formaten, nämlich Word, PowerPoint und pdf auf dem eigenen OneDrive (../Dokumente/Office Lens) ablegen lassen. Da auch noch eine OCR (optical character recognition) drüber läuft, kann im optimalen Fall das gesamte Dokument direkt weiterverarbeitet werden.

Hier oben im Bild sieht man, wie Office Lens genutzt werden kann, um Informationen in OneNote oder auf dem eigenen OneDrive abzulegen; hier unten die optionalen Formate für OneDrive.



Am meisten beeindruckt mich persönlich aber die Funktion, Visitenkarten einzuscannen. Nicht nur, dass die Karte als Bild in OneNote abgelegt wird, zusätzlich werden die mit OCR entdeckten Zeichenketten angezeigt, und diese werden auch noch gleich im Format der Microsoft Visitenkarten (vcf) auf der OneNote-Seite bereitgestellt, super!

So werde ich zukünftig - on the fly - Visitenkarten sofort einscannen und habe die Informationen über OneNote mit zwei weiteren Klicks dann auch als Kontakt in Outlook zur Verfügung, wie im unteren Bild zu sehen.


Tolle Sache, viel Spaß damit :-)

via office blogs - und vielen Dank auch an Nadja Schäfer für den netten Hinweis in fb :-)))

UPDATE: Für iPhones ist Office Lens in die OneNote App integriert, weitere Infos direkt bei Microsoft.
Categories: , , ,