Windows 10: Anmelden mit dem Office 365 Konto – ohne eigenes Active Directory/ohne DC

Posted by andi maurer on Dienstag, August 11, 2015 with 4 comments
Mit Windows 10 können Sie sich mit Ihrem Office 365 Konto direkt am PC anmelden, auch wenn Sie kein eigenes Active Directory (bzw. keinen Domain Controller) haben. 

Hintergrund ist, dass Microsoft allen Office 365 Kunden ein Azure Active Directory kostenlos bereitstellt, über das die Anmeldung der Benutzer dann verifiziert wird. 

Als Office 365 Administrator haben Sie Zugriff auf Ihr Azure Active Directory über das Azure Portal. Hier können sie sich ganz einfach mit Ihrem Office 365 (Administrator-)Konto anmelden und sehen die Domänen, die für Sie eingerichtet sind.


Sobald Sie dort Ihre Domäne auswählen, finden Sie alle Benutzerobjekte und -rruppen, die zuvor in Office 365 angelegt wurden.

Windows 10 für Azure Active Directory einrichten

Um mit Ihrem PC auf Azure AD zugreifen zu können, sind nur ein paar kleine Schritte nötig. Zuerst wählen Sie unter Einstellungen --> System aus.


Über einen Klick auf „Info“ im linken Teil des Fensters können sie Ihrem Auzure AD beitreten, oder dieses später auch wieder verlassen.

Wie beim Domänenbeitritt auch, wird der PC nun vorbereitet, Sicherheitsrichtlinien werden angewendet und der Rechner muss neu gestartet werden.

Jetzt können Sie sich mit Ihren Office 365 Kontoinformationen anmelden, indem Sie am Anmeldefenster links unten „Anderer Benutzer“ auswählen, unter dem Eingabefeld des Kennworts „Anmeldeoptionen“ anklicken, und das Symbol für „Kennwort für lokales Konto oder Domänenkonto“ auswählen.

Hier tragen Sie nun Ihre Mailadresse und das zugehörige Kennwort Ihres Office 365 Kontos ein, Sie werden angemeldet und ein neues lokales Profil wird für Ihren Benutzer erstellt.

Kleine Einschränkung für Cortana - Nutzer

Eine Sicherheitseinstellung, die beim Beitritt zu Azure AD umgesetzt wird, bewirkt, dass die Sprachsteuerung von Cortana, der neuen Assistentin in Windows 10, deaktiviert und die Suchfunktion eingeschränkt wird. Dies lässt sich laut Microsoft momentan noch nicht anpassen bzw. noch nicht wieder aktivieren.

Fazit

Mit Windows 10 ist es möglich, vollständig in der Cloud zu agieren. So kann nun auch ohne eigenen DC bzw. eigenes AD die Anmeldung vereinheitlicht werden um so Single Sign On (SSO) für die Microsoft Dienste zu realisieren. 

Wie ich finde, eine schöne Sache, Viel Spaß damit :-)
Categories: , ,