19.10.2018

Microsoft Search - Suchergebnisse in Office 365 konfigurieren

Links auf wichtige Informationen wie externe Webseiten, interne SharePoint-Sites oder wichtige Dokumente finden sich in den meisten Unternehmen/Organisationen an ganz unterschiedlichen Stellen:

  • In Linksammlungen, veröffentlicht auf internen Websites, werden Mitarbeitern wichtige Quellen zu bestimmten Themengebieten bereitgestellt.
  • In Blogartikeln verlinken die Autoren auf weiterführende Informationen, meist ganz bequem über Hyperlinks.
  • In Dokumenten, die im Intranet bereitgestellt werden, sind Links auf zusätzliche Quellen hinterlegt.
  • Arbeitsgruppen stellen wichtige Links über Microsoft Teams oder in einem gemeinsam genutzten OneNote-Notizbuch für das gesamte Team zur Verfügung.

Wie so häufig ist das Bereitstellen der Information die eine Seite, das Auffinden derselben stellt aber oft eine Herausforderung dar. "...da gab's mal einen tollen Link, aber wo???" So ähnlich geht es mir zumindest öfter mal. 

Okay, wichtige Quellen sollte ich immer als Lesezeichen in meinem bevorzugten Browser ablegen, dann finde ich das auch wieder - theoretisch. In der Praxis springe ich von einer Seite dann zur nächsten und schwupp weiß ich gar nicht mehr, wo ich angefangen habe und werde mir deshalb auch kein Lesezeichen mehr anlegen (können).

Microsoft Search (for Bing) bietet nun Unternehmen/Organisationen, die mit Office 365 arbeiten, die Möglichkeit, Lesezeichen direkt als Suchergebnisse festzulegen, einmal konfiguriert, für alle Mitarbeiter verfügbar, auf allen Endgeräten. So stellen Sie Ergebnisse dort bereit, wo sie auch immer benötigt werden, nämlich direkt in der Suchmaschine selbst.

Konfiguration im Office 365 Admin Center

Falls Microsoft Search für Ihre Organisation bereitsteht, finden Sie im Admin Center einen neuen Menüpunkt "Microsoft Search". Hier können Sie sehr einfach eigene Bookmarks anlegen, veröffentlichen und so Ihren Mitarbeitern bereitstellen. Die Handhabung ist recht einfach: 
  • Für jedes Lesezeichen (Bookmark) wird ein Titel und eine Beschreibung festgelegt,
  • Die gewünschte URL, die als Ergebnis der Suche angezeigt wird, wird eingetragen (kann auf externe oder interne Quellen verweisen),
  • Key-Wörter werden festgelegt, bei deren Eingabe im Suchfenster das Bookmark angezeigt werden soll.

Im Beispiel hier oben wurde ein Link zu einer internen Seite mit den Spesenformularen bereitgestellt, der bei der Suche nach "reise", "spesen" und "spesenabrechnung" als Ergebnis angezeigt werden soll. Dies wurde im unteren Teil des Fensters eingetragen, oben wird bereits eine Preview eingeblendet, wie sie den Anwendern als Suchergebnis später im Browser präsentiert wird.

Voreingestellt ist, dass ALLE Benutzer in der Organisation die Bookmarks sehen, Sie können dies im Admin Center für Microsoft Search jederzeit ändern, unter "User & permissions". Dort können Sie zudem weitere Administratoren und Editoren für Microsoft Search festlegen, die die Bookmarks zukünftig erstellen und verwalten sollen, so dass diese Aufgabe nicht bei den Office 365 - Admins verbleiben muss.

Die Benutzersicht

Voraussetzung für die Benutzer ist, dass sie in Bing mit ihren Office 365 - Credentials angemeldet sind. Als Browser steht neben Edge, dem IE auch Chrome und Firefox in der jeweils aktuellen Version zur Verfügung.

Sobald nun nach "reise" gesucht wird, taucht das Bookmark zur internen Seite mit den Spesenformularen als erstes Suchergebnis auf.


Im rechten Teil des Fensters erscheinen unter "Verwandte Links" weitere Bookmarks, die der Administrator bzw. Editor zuvor angelegt hat. Bei uns sind dies Bookmarks für "Bahn" und "Flugmaschine", die jeweils auf ein externes Portal verlinken und für die ebenfalls das Key-Wort "reise" hinterlegt wurde. Hier unten das Ergebnis der selben Suche, auf meinem Android-Smartphone.



Fazit

Microsoft Search (for Bing) ist ein tolles Werkzeug, um den Benutzern Informationen bereitzustellen; und zwar genau dort, wo sie diese auch benötigen: In der Suchmaschine selbst.

Die Bereitstellung ist relativ einfach vorzunehmen, erste Bookmarks sind sehr schnell konfiguriert. Nach und nach werden dann immer mehr Bookmarks hinzugefügt werden, diese können auch von den Benutzern vorgeschlagen und den Admins/Editoren bequem bereitgestellt werden.

So kann sehr schnell eine Liste mit mehreren tausend Bookmarks entstehen, Ihre Benutzer werden es Ihnen danken :-)

Übrigens können Sie auch Q&As konfigurieren, geht ebenfalls recht bequem, ebenfalls im Admin Center von Microsoft Search.

Falls Sie Fragen zu Microsoft Search oder anderen Komponenten von Office 365 haben, oder falls Sie Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung einer Strategie benötigen, stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung. Nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Ihre Nachricht :-)

Andi Maurer, CEO
für das Team der Wienburg


10.10.2018

DIE WIENBURG setzt auf 100% Ökostrom

Seit Anfang der Woche beziehen wir von unserem Stromanbieter, den Stadtwerken Münster, 100% Ökostrom. Die Umstellung vom bisherigen Mix aus Kohle, Erdgas, Kernenergie und Ökostrom (ca. 45% Anteil) auf 100% erneuerbare Energien wurde innerhalb von 2 Wochen erfolgreich abgeschlossen - ein Anruf beim Service-Center für Geschäftskunden der Stadtwerke sowie eine Unterschrift unter den neuen Vertrag, das war's.


Damit konnten wir einen weiteren großen Schritt hin zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes durch unser Unternehmen vollziehen.

  • Bereits von Anfang an arbeitet DIE WIENBURG vollkommen papierlos, wir setzen keine Drucker ein, allerdings benötigen wir hin und wieder unseren Scanner :-). 
  • Der größte Teil der Kommunikation mit unseren Kunden und Geschäftspartnern findet digital statt, per E-Mail, Messenger oder Videokonferenz, häufig auch noch analog, per Telefon. 
  • Natürlich reisen wir am liebsten persönlich zu Workshops, Projektsitzungen oder anderen Terminen an, dazu nutzen wir die öffentlichen Verkehrsmittel.
Falls Sie Fragen zur digitalen Verarbeitung oder Ablage von Informationen haben, wie wir sie seit vielen Jahren, unter Einbeziehung von Office 365 nutzen, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns :-)

Ihr Team der WIENBURG.

18.09.2018

DIE WIENBURG erstellt Medienentwicklungplan für Schulen (NRW)

Unser Kunde, ein städtischer Schulträger, betreut mehr als 15 Schulen, verteilt auf das gesamte Stadtgebiet.

Schon seit über 10 Jahren werden dort die Schülerinnen und Schüler erfolgreich mit IT-gestützten Lösungen auf die Herausforderungen der moderne Berufs- und Arbeitswelt vorbereitet.

Hierfür werden den Klassen Notebooks für den Unterricht bereitgestellt, an einzelnen Schulen kommen Eltern-finanzierte Geräte zum Einsatz, die bereits passend vorkonfiguriert zu Schuljahresbeginn verteilt werden.

Zentrales IT Management

Die komplette IT-Infrastruktur aller Schulen wird zentral gemanagt, das Management reicht vom Virenschutz auf den Schüler-Notebooks bis zu den Access Points in den Schulen.

Diese Infrastruktur soll langfristig an die modernen Entwicklungen der IT- Welt angepasst werden, wie Sie in Wirtschaftsunternehmen und Hochschulen bereits zum Einsatz kommen.

Der Medienentwicklungsplan

Hierzu beauftragte die Stadt uns, DIE WIENBURG, einen umfassenden Medienentwicklungsplan zu erstellen. Ziel dieses Medienentwicklungsplans war u.a.

  •  aufzuzeigen, welche neuen digitalen Anwendungen und Werkzeuge für die schulische Ausbildung zur Verfügung stehen,
  • zu beschreiben, wie diese neuen Technologien und moderne Lösungen für Bildungseinrichtungen im Unterricht sinnvoll eingesetzt werden,
  • zu erläutern, wie diese Lösungen und zugehörige pädagogische/didaktische Konzepte erfolgreich in die bestehende Infrastruktur integriert werden können. 

Nach zahlreichen Interviews vor Ort konnten wir uns einen Überblick über die aktuelle Situation verschaffen, sinnvolle Weiterentwicklungen skizzieren und mit allen Beteiligten passende Lösungen diskutieren.

Die komplette Studie umfasst ca.60 Seiten und liegt dem Kunden bereits vor. Sie dient nun zur Entscheidungsfindung innerhalb aller beteiligten Gremien und bildet die Grundlage für die anstehende Projektplanung und spätere Umsetzung an den Schulen.

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Wir unterstützen unseren Kunden bereits seit über zwei Jahren zu allen Themen rund um Office 365 Education und freuen uns auf die Fortsetzung dieser äußerst erfolgreichen Zusammenarbeit.

Falls Sie mehr über Office 365 und/oder den Einsatz in modernen Bildungseinrichtungen erfahren möchten, nehmen Sie ganz einfach Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und stehen Ihnen jederzeit gerne für Auskünfte zur Verfügung :-)

Ihr Team der WIENBURG.

17.09.2018

Office 365 Workshops für Schweizer Schulträger

Unser Kunde, ein internationales Unternehmen, betreibt Schulen an mehr als 15 Standorten, verteilt auf die Schweiz, Deutschland und Brasilien. Besonderen Wert legt der Schulträger auf eine zweisprachige Ausbildung der Schülerinnen und Schüler, und zwar durchgängig - vom Kindergarten bis zur Hochschulreife.

Zentrales IT-Management für die Schweiz

Für den Unterricht kommen an allen Standorten moderne Laptops und Tablets zum Einsatz, für alle Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte. Basis bildet eine zentrale IT-Infrastruktur, die alle acht Standorte der Schweiz betreut, mit eigenen Servern – OnPremise – für die unterschiedlichen Anforderungen im schulischen Umfeld.

Momentan läuft für alle Standorte in der Schweiz die Umstellung auf Office 365 Education, anfangs als Ergänzung zur bestehenden IT-Infrastruktur, auch mit dem Ziel, diese lokalen Ressourcen mittel- und langfristig abzulösen.

Für eine erste Pilotgruppe wurde die komplette Umgebung in Office 365 bereitgestellt. Besonderen Wert wird in den Schulen auf Microsoft Teams gelegt, als umfassendes Werkzeug für die Zusammenarbeit und die Kommunikation.

Workshops für die Lehrkräfte 

DIE WIENBURG begleitet die Umstellung mit spezifischen, eintägigen Workshops, die teils auf Deutsch, teils in englischer Sprache durchgeführt werden. Schwerpunkt bildet die Nutzung von Office 365 zur Unterrichtsvorbereitung sowie zum späteren Einsatz im Unterricht.
Wir stellen den Lehrkräften Tools und Einsatzszenarien vor, präsentieren Unterrichtsbeispiele, die die Teilnehmer direkt am Live-System umsetzen.

Der erste Workshop mit Andi Maurer wurde am letzten Wochenende in Zürich erfolgreich abgeschlossen. Nun folgt eine 2-monatige Phase, in der Erfahrungen mit dem neuen System gesammelt werden. Zum Abschluss der Phase unterstützen wir die Lehrkräfte in einem weiteren Workshop, dann in Basel.

Ein tolles Projekt, mit begeisterten und hoch motivierten Teilnehmern! Wir freuen und auf die nächsten Termine und die weitere Zusammenarbeit 😊

Falls Sie mehr über Office 365 Education erfahren möchten, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, wir helfen Ihnen jederzeit und sehr gerne weiter.

Ihr Team der WIENBURG.

16.07.2018

Microsoft Teams jetzt kostenlos erhältlich

Im Frühjahr 2017 stellte Microsoft mit Teams eine neue Anwendung zur Zusammenarbeit ihren Office 365 Kunden zur Verfügung. Seit Ende letzter Woche gibt es nun auch eine kostenlose Version von Teams, allerdings mit ein paar Einschränkungen:

  • Die kostenlose Variante ist beschränkt auf 300 Benutzer.
  • Pro Person stehen 2 GB persönlicher Online-Speicher zur Verfügung.
  • Für das gesamte Team stehen zusätzliche 10 GB zur Ablage von Daten bereit.


Features der kostenlosen Version

Im Prinzip stehen fast alle Funktionalitäten der Vollversion zur Verfügung. Eine Übersicht, sowie einen Vergleich zur Vollversion finden Sie auch direkt auf den Seiten von Microsoft.

Hier die Features:
  • Unbegrenzte Anzahl an Chat-Nachrichten, inklusive Suche, 
  • integrierte Video- und Audio-Calls, zur 1:1-Unterhaltung und für Team-Meetings,
  • über 140 Business Apps können in Teams integreiert werden, wie z.B. Adobe, Evernote oder Trello,
  • Möglichkeit zur Zusammenarbeit und Kommunikation mit Personen außerhalb der eigenen Organisation.
Auf der zuvor erwähnten Seite von Microsoft können Sie sich für die kostenlose Nutzung registrieren.

Microsoft Teams jetzt als App im Windows Store erhältlich (als Vorschau-Version)

Speziell für die Nutzer von Windows 10 S steht eine Vorabversion von Teams im Windows Store zur Verfügung. Diese App läuft auf allen 64-bit basierten Systemen, den Download gibt's direkt hier im Store.


Falls Sie Fragen zu Microsoft Teams oder Interesse an einem individuellen Workshop zu Microsoft Teams haben sollten, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Ihre Nachricht :-)

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

02.07.2018

Known Folder Move - Dateien automatisch in OneDrive speichern lassen

Microsoft stellt demnächst ein neues Werkzeug zur Verfügung, mit dem Dateien, die bisher lokal in den Ordnern "Desktop", "Bilder" und "Dokumente" abgelegt waren, direkt in "OneDrive for Business" abgelegt werden können.

Die Vorteile: Auf diese Dateien kann dann von unterschiedlichen Endgeräten aus zugegriffen werden. Sie stehen weiterhin im Schnellzugriff des Windows Explorers zur Verfügung, liegen aber nun sicher in der Cloud.

Das Feature nennt sich "Known Folder Move" (KFM). Auf dem folgenden Screenshot sieht man das Ergebnis eines KFM - fast alles wie gehabt, ohne große Umstellung für die Anwender zu handhaben:


Die 3 Ordner liegen nun auf dem persönlichen "OneDrive for Business". Wer, wie hier im Bild oben, auch den Ordner "Bilder" (Photos) auf OneDrive ablegt, erhält dort automatisch auch alle Screenshots und den Unter-Ordner "Camera Roll", der die Bilder der eigenen Mobilgeräte enthält, synchronisiert. 

Eingestellt wird das ganze mit wenigen Klicks über das OneDrive-Symbol im Info-Bereich der Taskleiste. Dort wählt man die "Einstellungen" von OneDrive mit der rechten Maustaste und anschließend den Reiter "Automatisch Speichern"(AutoSave), wie hier zu sehen:


Durch Klick auf "Update Folder" wird man durch die neuen Einstellungen geführt, anschließend werden die Dateien automatisch synchronisiert:


IT-Administratoren können das Feature über Gruppenrichtlinien verteilen. Alle Infos hierzu, weitere Tipps und FAQs finden Sie direkt im Blogpost bei Microsoft.

Das Feature wird gerade an die ersten Geschäftskunden ausgerollt. Bis Ende Juli 2018 sollte es dann allen Kunden zur Verfügung stehen, für Rechner ab Windows 7 und neuer.

ZDNet schreibt in einem Artikel über KFM, dass dieses Feature auch bald den ersten Privatkunden für"OneDrive" bereitstehen wird. Wir sind gespannt :-)

Für Ihre Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Nehmen Sie ganz einfach Kontakt mit uns auf... :-)

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

via Microsoft Tech Community

23.02.2018

OneDrive for Business - Neues Feature: Wiederherstellen

Microsoft stellt seinen Office 365 Kunden ein neues Feature zur Verfügung, um Daten auf OneDrive (for Business) relativ einfach und bequem wiederherstellen zu können. Dies kann z.B. nach einem Befall mit Schadsoftware (Malware) ganz hilfreich sein.

Aber auch falls Benutzer selbst einzelne Dateien, Ordner oder alle Inhalte gelöscht haben, bietet diese Option ganz praktische Hilfestellung.

Gegenüber dem "Papierkorb" in OneDrive (for Business) können nicht nur gelöschte Inhalte sondern auch unterschiedliche Versionen einer Datei wiederhergestellt werden, da die Versionsverwaltung, wie von SharePoint bekannt, integriert ist.

Benutzer können so selbständig, ohne einen Administrator bemühen zu müssen, den Inhalt ihres persönlichen Speicherorts in Office 365 komplett wiederherstellen.

Eine Einschränkung gibt es allerdings: Die Wiederherstellung funktioniert nur für Änderungen oder Löschungen der letzten 30 Tage.

Bereitstellung im Browser

Das neue Feature steht im Browser innerhalb von OneDrive for Business zur Verfügung. Dort finden Sie es nach einem Klick auf das Zahnrad (Einstellungen) - rechts oben - in der eingeblendeten Leiste unter "OneDrive", wie hier unten gezeigt.


Anschließend legen Sie das Datum fest, um Ihr OneDrive wieder herzustellen. Wenn Sie die unterste Option wählen, erscheint ein Schieberegler, der die täglichen Veränderungen an Ihrem OneDrive detailliert auflistet.

Dort können Sie ganz einfach Dateien auswählen und so festlegen, welche Änderungen rückgängig gemacht werden sollen. Alle Änderungen ab diesem Zeitpunkt werden automatisch markiert und durch Klick auf "Wiederherstellen" rückgängig gemacht.

Hinweis: Sie können nur alle Änderungen ab einem Zeitpunkt rückgängig machen. Falls Sie einzelne Dateien im jetzigen Zustand behalten wollen, empfiehlt sich eine temporäre Sicherung der Datei in einem anderen Speicherort und ein anschließendes Zurückspielen ;-)

Die ausführliche (englische) Anleitung finden Sie hier auf den Seiten von Microsoft, inklusive einer Beschreibung der Einschränkungen sowie Tipps bei Problemen.

Für Ihre Fragen zu Office 365 und den einzelnen Komponenten stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Nehmen Sie ganz einfach Kontakt mit uns auf... :-)

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

via Microsoft Tech Community



02.02.2018

Office 365 für die Nummer EINS

Unser Kunde ist der führende Anbieter von Verschlüssen für Wein- und Sektflaschen - weltweit!

Nach der erfolgreichen Integration von Office 365 als Infrastrukturlösung und dem Rollout an den Arbeitsplätzen fand zeitnah die Schulung der Belegschaft in der Handhabung der neuen Werkzeuge statt. Neben der Vermittlung der Inhalte lag der Schwerpunkt auf der praktischen Umsetzung direkt in Office 365, direkt am eigenen Notebook.

So konnten bereits im Workshop einzelne Arbeitsprozesse und Abläufe mithilfe von Office 365 angepasst, optimiert und direkt umgesetzt werden. Gleichzeitig wurden Ideen und Anregungen für weitere Optimierungen unter Office 365 entwickelt und lebhaft diskutiert.

Die Workshops dauerten jeweils drei Stunden. Sie wurden in einem "stylisch" eingerichteten und top-designten Konferenzraum in der deutschen Firmenzentrale in Rheinland-Pfalz vorgenommen. Hervorzuheben ist die moderne Präsentationstechnik in der Zentrale: Per Miracast konnte in rekordverdächtig kurzer Zeit - innerhalb von wenigen Sekunden - die Verbindung vom Notebook zum Großbildschirm hergestellt werden - super!!!
 
Mit dem Rollout von Office 365 hat unser Kunde die Basis geschaffen, um weitere Prozesse und Abläufe zu modernisieren und innerhalb der neuen Infrastruktur bereitzustellen. Das Entwicklerteam der WIENBURG wurde in die Skizzierung der ersten Lösungen mit einbezogen, hat bereits passende Entwürfe erstellt und freut sich auf die Umsetzung.



Falls Sie Fragen zu Office 365, zu einem erfolgreichen Rollout und zur Einweisung Ihrer Mitarbeiter in die Handhabung der neuen Umgebung haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Nehmen Sie ganz einfach Kontakt mit uns auf... :-)

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

18.01.2018

Erster Workshop zu Microsoft Teams erfolgreich durchgeführt

Bereits im Dezember hatten wir den ersten Workshop zu Microsoft Teams erfolgreich durchgeführt. Unser Kunde, eine gemeinnützige Einrichtung, betreibt und betreut ca. 100 Einrichtungen, auf ganz Deutschland verteilt.

In der 3-stündigen Veranstaltung wurden Abteilungsleiter, Bereichs- und Projektleiter in die Handhabung von Microsoft Teams eingewiesen. In praktischen Übungen wurde das Gelernte vertieft, und noch im Workshop wurden die ersten Teams innerhalb der einzelnen Abteilungen und Bereiche eingerichtet.

Nach einer kurzen thematischen Einordnung von Microsoft Teams zu Beginn des Workshops wurde das Zusammenspiel mit Office 365, die Nutzung von Office 365 Gruppen und die Bereitstellung von Webseiten bzw. deren Dokumentenbibliotheken in SharePoint und Microsoft Teams gegenübergestellt und verdeutlicht.


Besonders die einfache Handhabung der Chatumgebung, die automatische Ablage und Bereitstellung angehängter Dokumente in Bibliotheken sowie die einfache Handhabung der eingebauten Kommunikationsfeatures innerhalb von Microsoft Teams konnten überzeugen.



Dies bestätigte alle Teilnehmer, mit Microsoft Teams die richtige Entscheidung für eine moderne und effiziente Arbeitsumgebung getroffen zu haben. Der Rollout für die ersten Organisationseinheiten hat bereits begonnen.

Für Fragen zum erfolgreichen Rollout von Microsoft Teams stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.Nutzen Sie unsere Kontaktseite, oder füllen Sie das kleine Online-Formular rechts oben auf unseren Seiten unter "fragen?" aus. Wir melden uns umgehend bei Ihnen und unterstützen Sie gerne :-)

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

09.01.2018

Alles Gute für ein erfolgreiches Jahr 2018.


Das gesamte Team der WIENBURG wünscht Ihnen allen viel Erfolg und weiterhin alles Gute in 2018. Wir haben das erfolgreichste Jahr seit Firmengründung hinter uns! Dafür möchten wir uns bei allen unseren Kunden noch einmal recht herzlich bedanken!!! Gleichzeitig freuen wir uns auf die neuen Herausforderungen, die 2018 bringen wird.

Wir sind sehr gespannt auf die bereits geplanten Projekte, sowohl mit unseren langjährigen Kunden, wie auch und mit einigen neuen Kunden - es bleibt spannend, die Themen sind sehr vielseitig und wir freuen und auf die Umsetzung :-)

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

10.11.2017

Die Microsoft Lehrer Community - Materialien für den digitalen Unterricht





Microsoft stellt mit der sog. "Microsoft Educator Community" Lehrkräften weltweit ein Portal mit Unterrichtsbeispielen, Anleitungen, Lehrplänen, Online-Kursen und vielem mehr zur Verfügung.

Die meisten Seiten sind für deutsche Teilnehmer in deutsch gehalten, die kostenlose Anmeldung/Registrierung wird direkt auf der Portalseite vorgenommen.

Das ist die Microsoft Educator Community

"Die Microsoft Educator Community ist ein Portal von Lehrenden für Lehrende. Lehrkräfte finden auf der Plattform neue Unterrichtsideen sowie Lernszenarien und Best Cases. Zudem können sie sich mit Kollegen weltweit vernetzen. Die Community ist offen für Lehrende und Bildungsexperten auf der ganzen Welt und bietet zahlreiche Inspirationen für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht – derzeit in 17 Sprachen....

Hier stehen unterschiedliche Materialien zur Verfügung, die auf fächerübergreifendes und kompetenzorientiertes Lernen fokussieren und konkrete Anwendungsideen beinhalten. Die Community selbst – Lehrerinnen und Lehrer aus aller Welt – stellt zudem weitere Unterrichtsinhalte zur Verfügung.

Die Angebote reichen von ganzen Lehrplänen zu bestimmten Themen über Lehrmaterialien zur Einbindung von Software und Technologien sowie der Umsetzung neuer Lernmodelle bis hin zu Anleitungen für Coding-Unterricht."
Quelle: Microsoft.

Eine Plattform zum Vernetzen

" Die Microsoft Educator Community mit über 300.000 registrierten Nutzern und rund 1,2 Millionen Besuchern im Jahr ist aber vor allem auch eine interaktive Plattform, auf der sich Lehrer unterschiedlicher Fächer und aus unterschiedlichen Ländern miteinander vernetzen können.

Hier können sie ihre Erfahrungen im Umgang mit Unterrichtsmaterialien austauschen, Fachdiskussionen zu spezifischen Themen führen oder auch ihre eigenen Unterrichtsideen vorstellen und anderen Lehrkräften zur Verfügung stellen...

Auch kostenlose virtuelle Fortbildungen sind hier möglich. Im Rahmen des Microsoft Innovative Educator Programms der Community werden darüber hinaus Akteure aus dem Bildungswesen für den kreativen und didaktisch wertvollen Einsatz digitaler Technologien ausgezeichnet. Das Programm richtet sich sowohl an Lehrkräfte, die bereits eine Vorreiterrolle in der Digitalisierung der Bildung übernehmen, als auch an Lehrende, die zukünftig schulische Innovationen engagiert umsetzen wollen."
Quelle: Microsoft.

Für Fragen zu Microsofts Angebot für Bildungseinrichtungen steht Ihnen das Team der WIENBURG jederzeit gerne zur Verfügung. Nutzen Sie unsere Kontaktseite, oder füllen Sie das kleine Online-Formular rechts oben auf unseren Seiten unter "fragen?" aus. Wir melden uns umgehend bei Ihnen und unterstützen Sie gerne :-)

Andreas Maurer, CEO
für das Team dern WIENBURG.



19.09.2017

Office 365 - Neuer App Launcher im Video

Microsoft wird für Office 365 Benutzer einen neuen App-Launcher zur Verfügung stellen. Der Rollout soll in den nächsten Monaten erfolgen, mehr Infos (engl.) gibt's direkt auf den Microsoft Seiten.

Hier unten ein kurzes Video, in dem der neue Launcher vorgestellt wird. Ich freue mich auf jeden Fall schon drauf, sieht sehr gut aus :-)



Für Ihre Fragen zu Office 365 und zur deutschen Cloud stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Nehmen Sie ganz einfach Kontakt mit uns auf...

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

19.06.2017

Unser erster zertifizierter Microsoft Cloud Deutschland Experte

Heute hat unser CEO, Andreas Maurer, als erster Mitarbeiter unseres Expertennetzwerks den Status des Microsoft Cloud Deutschland Experten erlangt.

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und können nun unseren Kunden noch mehr Informationen aus erster Hand und rund um Microsofts Cloud Lösungen - vor allem für den deutschen Markt - bieten.


Das Team vom Microsoft Partner Netzwerk meint dazu:
Sehr geehrter Herr Maurer,
wir freuen uns sehr, Ihnen heute Ihren Digital Badge zum Microsoft Cloud Deutschland Experte übersenden und Sie in dieser, noch virtuellen Community von Experten begrüßen zu dürfen.
Die Microsoft Cloud Deutschland ist das Versprechen von Microsoft an Sie und unsere gemeinsamen Kunden, zuzuhören und Feedback umzusetzen. Deswegen bekommen Sie mit diesem Badge auch einen Teil der Verantwortung für die Umsetzung: Sprechen Sie mit Ihren Kunden über ihre Cloud-Strategien und finden Sie heraus, wo die Microsoft Cloud Deutschland helfen kann, Hürden zu beseitigen.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der Microsoft Cloud in Deutschland und weltweit!
Den tollen Badge sehen Sie rechts auf unserer Webseite unter "certification" :-)

Falls Sie Fragen zu den Cloud Lösungen von Microsoft haben, nehmen Sie einfach über das Formular oben rechts (fragen?) Kontakt mit uns auf oder nutzen Sie die Informationen auf unserer Kontaktseite.

Schöne Grüße aus Münster...

Ihr Team der WIENBURG.

01.06.2017

Microsoft Teams - neue Features

Microsoft Teams ist die neue chat-basierte Kommunikations-Plattform, die Microsoft mittlerweile allen Office 365-Kunden zur Verfügung stellt.

Nicht nur Geschäftskunden, sondern auch alle Schulen und Hochschulen, die Office 365 nutzen, können so ihren Anwendern einen zusätzlichen und einfach zu bedienenden Kommunikationskanal anbieten.

Teams steht über den Office 365 Zugang als Web-App zur Verfügung, zusätzlich gibt es eine Desktop-App für Windows sowie die Apps für Android- oder iOS-Geräte zum kostenlosen Download in den entsprechenden Stores. Die Anmeldung erfolgt immer über das Office 365-Konto und steht in Office 365 direkt auf dem Startbildschirm zur Verfügung.


Neben den Chats und der Möglichkeit, Dateien und andere Elemente einzufügen, bietet Microsoft Teams aber jede Menge neue und interessante Features, die sich lohnen, mal ausprobiert zu werden - meinen wir zumindest.

Dan Stevenson, Produktentwickler "Teams" bei Microsoft höchstpersönlich zeigt die neuesten Erweiterungen und ein paar nette Kniffe, wie Teams eingesetzt wird. Er beschränkt sich nicht nur auf die Anwendersicht sondern geht auch auf administrative Aspekte ein. Spannendes Video, acht Minuten lang - viel Spaß dabei :-)



Für Fragen zu Office 365 und allen zugehörigen Produkten stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Verwenden Sie einfach unser kleines Kontaktformular (hier, oben rechts: "fragen?") oder nutzen Sie die Informationen auf unserer Kontaktseite.


Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.

03.03.2017

Windows 10 Pro Education - Merkmale, Bereitstellung und Upgrade

Mit Windows 10 Pro Education stellt Microsoft eine Variante des Betriebssystems zur Verfügung, die speziell auf Bedürfnisse von Bildungseinrichtungen zugeschnitten ist.

Zwei Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um das Update auf Windows 10 Pro Education vornehmen zu können:

  • ein installiertes Windows 10 Pro auf dem Rechner,
  • eine Instanz von Office 365 (Tenant) für die Schule bzw. für die eigene Einrichtung.
Das Upgrade wird automatisch bereitgestellt, nachdem der Rechner dem Azure Active Directory der Schule/Einrichtung beigetreten ist, Vorab stellt ein Admin einmalig über den Windows Store für Business ein, dass alle Geräte innerhalb der Organisation mit Windows 10 Education ausgestattet werden. Das war's eigentlich schon.

Merkmale Windows 10 Pro Education

Auffälligstes Merkmal von Windows 10 Education ist sicher, dass Cortana komplett abgeschaltet und durch eine einfache Suche in der Taskleiste ersetzt wird.

Weiter bietet die Education Version vereinfachte Werkzeuge zur Bereitstellung und zur Lizenzzuteilung von Apps, So können über den Windows Store for Business spezielle Apps für die gesamte Schule oder für einzelne Klassen bzw. Gruppen zur Verfügung gestellt werden. Dies gilt für kostenlose Apps aber auch für kostenpflichtige, die zuvor in der benötigten Anzahl erworben wurden.

Microsoft stellt Schulen, Hochschulen oder anderen Bildungsträgern über Windows 10 Education weitere Apps für den Unterricht zur Verfügung, wie z.B. "Take a Test", mit der auf einem Rechner Online-Tests durchgeführt werden können, während alle anderen Anwendungen und Benachrichtigungen gesperrt bzw. deaktiviert sind. Ausführliche Infos finden Sie direkt bei Microsoft.

Bereitstellung von Windows 10 Pro Education

Ein Administrator stellt im Windows Store für Unternehmen ein, dass alle Geräte der Organisation, also der Schule oder Hochschule, ein Upgrade auf die Education Version von Windows 10 erhalten werden.

Nach erfolgreicher Anmeldung im Store und nach Annahme der Geschäftsbedingungen wird dort in der Top-Navigation "Manage --> Account Information" ausgewählt. Nun landet man bei den Kontoinformationen der eigenen Organisation (Schule), scrollt nach unten zum Punkt: "Automatisches Windows 10 Pro Education-Upgrade" und wählt "Verwalten" (s.u.). Nun stimmt man zu, dass die Education Version auf allen Geräten der Organisation bereitgestellt wird.

Über Klick auf den Button zum Versenden einer Mail mit dem Aktivierungslink ist die Prozedur abgeschlossen.

Die E-Mail wird versendet und landet im Posteingang. In der Mail klickt man abschließend auf den Button "Upgrade aktivieren", das war's.

Übrigens kann über den gleichen Weg das Ganze wieder rückgängig gemacht werden ;-)

Upgrade auf Windows 10 Pro Education

Als letzen Schritt müssen nun alle Windows 10 Geräte in das Azure Active Directory der eigenen Organisation (Schule) aufgenommen werden.

Hierzu wählt man in den Windows Einstellungen --> Konten den Punkt "Auf Arbeits- oder Schulkonto zugreifen" und klickst rechts auf "Verbinden".

Im neuen Fenster wird die alternative Aktion "Dieses Gerät in Azure Active Directory einbinden" ausgewählt. Anmeldung mit Administrator-Berechtigungen, kurze Bestätigung, dass es sich um die eigene Organisation handelt und (Klick auf) "Fertig".

Sobald sich nun ein Mitglied der Organisation (Schule) mit seinen Office365 - Credentials an Windows 10 anmeldet, steht die gewünschte Education-Version zur Verfügung.

Überprüfen kann man dies jederzeit über Einstellungen --> Aktivierung: Rechts erscheint die Windows Edition (s. li.)

Die ausführliche Beschreibung (engl.) mit Tipps zum Troubleshooting und Infos zum Deployment in einer On-Premise AD-Umgebung stellt Microsoft in diesem Technet Artikel bereit.

Viel Erfolg bei der Umstellung und viel Spaß mit der neuen Windows-Version!

Für alle Ihre Fragen zu Office 365 stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Nehmen Sie ganz einfach Kontakt auf, wir melden uns :-)

Andreas Maurer, CEO
für das Team der WIENBURG.